Über Familie

Für mich ist Familie das Wichtigste auf der Welt, nichts ist wichtiger.

Wer ist Familie?

Eltern

Klar, wenn man das Wort Familie hört, verbindet man als Erstes die Eltern damit. Überwiegend zumindest. Sie erziehen dich, oder eben nicht. Sie bringen dir bei zu laufen, zu sprechen, zu lieben, zu sein. In der Kindheit glaubt man sie wollen einem nichts gönnen, erst wenn man älter wird, wird einem bewusst, dass sie nur das Beste für uns wollen.

Geschwister

Auch Geschwister sind Familie, klar. Ich durfte mit 3 tollen Geschwistern groß werden, einer älteren Schwester, einem älteren Bruder & einem jüngeren Bruder. Ich persönlich finde Geschwister toll und wichtig. Man lernt zu teilen, man hat immer einen zum reden, wenn Mama oder Papa mal „fies“ & man lernt so so viel von denen, egal ob älter oder jünger. Ich kenne viele die sehr froh sind Einzelkind zu sein, ich bin sehr froh keines zu sein.

Freunde

Für mich zählen auch meine engsten Freunde zur Familie. Weil man sich bei denen nicht verstellen muss. Ich kann ich sein, sie sind immer da, wenn ich sie brauche & auch für diese Freunde, würde ich mein letztes Hemd geben. Ich denke, die richtigen fühlen sich angesprochen. <3

Hilfe, Unterstützung, Vertrauen & Halt

Diese „Dinge“ sind ein geben & nehmen, so wie alles ein geben & nehmen sein sollte.

- Werbeanzeige von Google -

Ich bin froh zu wissen, dass meine Familie immer zu 100% hinter mir steht, auch wenn sie manches was ich mache oder vorhab vielleicht bescheuert finden, ich weiß, dass ich auf jeden Einzelnen zählen kann. Dazu zähle ich auch meine engsten Freunde, die für mich wie oben geschrieben eben auch zur Familie gehören. Genau so können diese auf mich zählen & ich denke, dass wissen sie & schätzen sie auch an mir.

Vertrauen ist für mich super wichtig, wie für jeden glaube ich, oder? Ich glaube, darauf muss ich nicht sehr viel eingehen. Was ich euch aber ans Herz legen möchte, schiebt niemanden von vorne rein in eine Schublade. Nur weil Person X euer Vertrauen missbraucht hat, muss Person Y nicht ansatzweise sein wie diese. Jeder neue Mensch, der in euer Leben tritt, solle wie ein unbeschriebenes Buch sein, in das ihr immer mehr Infos schreibt, um so besser ihr diesen Menschen kennen lernt.

Gefühle

Denis hat in seinem Buch „Angst“ irgendwo stehen, dass er für ihn nur zwei grundsätzliche Gefühle gibt, LIEBE & ANGST. Erst dachte ich „hä ist der doof, nein“, aber wenn man mal wirklich drüber nachdenkt, hat er absolut recht. Wir handeln immer aus Liebe oder aus Angst, egal bei was.

Mir fallen 1000 Dinge ein die ich jetzt zum Thema Liebe und Angst schreiben könnte, aber so weit will ich nicht ausholen, nicht in diesem Artikel.

Deine Familie liebt dich, von erster Sekunde an, bedingungslos. Lange Zeit ist einem dass gar nicht so bewusst, leider manchmal zu lange. Egal ob Eltern ihre Kinder oder umgekehrt.

Mit der Liebe kommt auch die Angst. Bei Eltern, dass dem Kind etwas passiert. Bei dem Kind, dass den Eltern etwas passiert. Klar, viele andere Dinge auch noch, aber dass ist glaube ich der größte Teil. Angst davor, dass ein geliebter Mensch verletzt oder krank wird, oder im schlimmsten Fall stirbt.

Was mich traurig macht

Leider habe ich schon oft bei Freunden, Verwandten oder Bekannten sehen müssen, dass deren Familien sich leider teilweise nicht mal respektieren. Sich teilweise UNNÖTIG anschreien, wegen Kleinigkeiten den kompletten Kontakt abbrechen oder Ähnliches. Ja, so was macht mich traurig, teilweise bin ich sogar erschrocken, wenn ich an manche, Situationen zurückdenke. Erschrocken, weil ich so was (zum Glück) in meiner Familie nie erlebt habe & mir nie bewusst war, dass eine Familie so miteinander umgeht. Grade wenn es um meine Familie geht, würde ich doch alles füreinander tun, bedingungslos, ohne etwas dafür zu verlangen. Die nächsten Sätze werden einige die das Lesen vielleicht tief treffen, aber vielleicht ist dass ganz gut so.

Ich würde niemals dabei zusehen, wie meine Cousine vergewaltigt wird, ohne zu halden.

Ich würde niemals, jemanden als Lügner dahinstellen, wenn ich selbst nicht dabei war.

Ich würde niemals dabei zuschauen, wie meine Geschwister respektlos meinen Eltern gegenüber sind.

Ich würde niemals zulassen, dass jemand schlecht über meine Familie/Freunde spricht.

Ich würde niemals jemand anderem mehr vertrauen als meiner Familie.

Ja, das sind harte Sätze, aber leider passt jeder zu einer Person in meinem Leben & ich könnte die Liste leider noch weiter führen. Ich hoffe, ich erreiche damit die richtigen Personen & diese denken noch einmal über ihr handeln nach.

Was ich aber tun würde:

ICH WÜRDE IMMER FÜR MEINE FEHLER GRADE STEHEN, weil ich weiß, egal was ich getan habe, meine Familie steht hinter mir & man muss für seine Fehler gradestehen!

Was ich euch damit sagen wollte

Ihr habt nur diese eine Familie! Freunde sind der Bonus, den uns das Leben schenkt, weil diese kann man sich aussuchen.

Familie ist mehr als ein Wort, mehr als Ähnlichkeit, mehr als Liebe. Familie ist Unendlichkeit.

Wer weiß, wie viel Zeit man noch mit seinen Liebsten hat! Besucht eure Liebsten, ruft sie an, schreibt ihnen ein Brief, macht ihnen eine Überraschung!

Egal ob Oma, Opa, Mama, Papa, Tante, Onkel, Bruder, Schwester, Cousine, Cousin, Nichte, Neffe, Freund, Freundin, … zeig den Menschen die du liebst, dass du an sie denkst, glaub mir, du machst sie damit glücklich!

DANKE <3

Am Ende eine kleine Liebeserklärung an meine Mama & meinen Papa, meine Schwester & meine zwei Brüder, Denis & seine Schwester und an meine Freunde!

Danke, dass ihr mich in allem was ich mir in den Kopf setze, unterstützt. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist, & weiß das sehr zu schätzen!
Ich bin froh, dass ich mit allem zu euch kommen kann, ohne ein komisches Gefühl zu haben oder einen blöden Spruch gedrückt zu gekommen.
Danke, für jede einzelne Sekunde mit euch! <3

DANKE, DASS IHR MICH BEDINGUNGSLOS LIEBT! <3

 

 

 

Kommentar verfassen