Selbstgemachte Snickers

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Da ich am ersten Versuch Snickers nachzumachen quallvoll gescheitert bin, hier mein zweiter Versuch & ich bin mehr als stolz auf mich 😀 Denis hat die Riegel verschlungen und sein erster Satz war „Ich hätte gerne eine Bestellung, was kosten 30 Stück :D“ Man muss dazu sagen, dass Denis Snickers ab und an sehr gerne isst. Also kurz zu meinem ersten Versuch.. ich meine, ich hatte so ziemlich dasselbe Rezept, allerdings ist die „Nougat“-Masse nicht fest geworden, sondern ist mir einfach nur davon gelaufen. Ich gebe mein bestes euch so gut wie möglich zu erklären, wie ihr eure eigenen Snickers machen könnt.

Zutaten:

Für die erste Schicht:

  • 30g Erdnussbutter
  • 100g Schokolade

Für die zweite Schicht:

  • 25g Butter
  • 30g Kondensmilch
  • 70g Zucker
  • 30g Erdnussbutter
  • 100g Marshmallow Fluff
  • 100g gesalzene & geröstete Erdnüsse

Für die dritte Schicht:

  • 30g Kondensmilch
  • 150g Karamellbonbons (Z.B. Durchbeißer oder MuhMuh’s)

Für die vierte Schicht:

  • 30g Erdnussbutter
  • 100g Schokolade

  • Eine Auflaufform oder ähnliches ca. 20x20cm

  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. Die Erdnussbutter & Schokolade in einem Wasserbad schmelzen, solange die Schokoladenmasse schmilzt, könnt ihr eure Form mit Frischhaltefolie auslegen, um später die Masse besser als der Form zu nehmen. Dann die flüssige Masse in die Form geben & diese für ca. 15 Minuten in das Gefrierfach geben
  2. Butter, Kondensmilch & Zucker in einem Topf zum Kochen bringen & hier bitte drauf achten, dass ihr eine klebrige Masse bekommt & durchgehend rührt, damit nichts anbrennt, wenn die Masse zu flüssig ist, wird euch die Masse wie bei meinem ersten Versuch davon laufen
  3. Wenn eure Masse jetzt etwas zäh ist und klebrig nehmt ihr den Topf vom Herd schön weiter rühren und die Erdnussbutter, das Marshmallow Fluff & die Erdnüsse dazugeben. Alles gut zu einer homogenen Masse vermischen
  4. Die Masse gleichmäßig in eure Form auf die getrocknete Schokolade geben. Es ist nicht schlimm, wenn die Masse nicht gleichmäßig ist, da wir die Erdnüsse jetzt schon hinzugegeben haben & die Karamellmasse den Riegel wieder schön gleichmäßig grade macht
  5. Dann gebt ihr die Form wieder für ca. 20 Minuten in das Gefrierfach & fangt erst dann mit der dritten Schicht an wenn die Zweite trocken ist
  6. Dann geht es an die dritte Schicht. Dafür schmelzt ihr die Karamellbonbons mit der Kondensmilch in einem Topf & hier auch wieder gut aufpassen & rühren, da die Masse ebenfalls schnell anbrennen kann
  7. Die Karamellmasse dann auf die trockene „Nougatmasse“ geben und wieder für 15-20 Minuten in das Gefrierfach geben
  8. Wenn die Masse fest ist, könnt ihr diese aus der Form lösen & in Riegel schneiden, dafür solltet ihr ein scharfes Messer nehmen. Diese Riegel legt ihr dann auf ein Gitter. Das Gitter mit den Riegeln könnt ihr dann noch mal für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen
  9. Jetzt schmelzt ihr noch mal Schokolade & Erdnussbutter im Wasserbad. Dann umhüllt ihr die Riegel noch mal und könnt mit einem Pinsel oder einem Messer die Typischen „zacken“ auf die Riegel machen
  10. Die Schokolade gut trocknen lassen & genießen

Die Schokolade ist sehr weich & schmilzt auch relativ schnell in der Hand. Uns stört das nicht, aber ihr könntet auch einfach etwas weniger Erdnussbutter nehmen.

Ich wünsche euch gutes gelingen & freue mich auf eure Fotos oder Mails, Anna 🙂

3 Comments

Schreibe einen Kommentar