Ausmisten – Gedanken – Minimalismus

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Nicht lange überlegen

Wenn man vorhabt auszumisten, sollte man nicht lange überlegen ob man es nicht vielleicht doch braucht, dann bringt das ganze so ziemlich nichts. Als ich vor einigen Monaten meinen Kleiderschrank aussortiert habe, habe ich jedes Teil einmal in die Hand genommen, für ca. 5-10 Sekunden & dann entschieden zwischen behalten, verkaufen, verschenken & wegwerfen. Macht nicht den Fehler ein „vielleicht“ Haufen zu machen, denn das sind meist Dinge die ihr mögt, aber nicht braucht.

Was habe ich mindestens einen Monat lang nicht benutzt

Wenn ich Dinge seit mehr als einem Monat nicht genutzt habe, kommen diese in 99% der Fälle weg. Eine Ausnahme habe ich zum Beispiel bei meinem Kleid für besondere Anlässe. Das typische „kleine schwarze“ passt immer.

Wieso soll ich Dinge die ich nicht nutze monatelang bei mir horten?! Das will ich nicht mehr & mach ich nicht mehr. Also kommen die Dinge weg. Wenn ihr euch unsicher seit, packt die Sachen in einen Karton in den Keller oder dahin wo es euch nicht stört, dann merkt ihr selber besser, dass ihr die Dinge darin wirklich nicht braucht.

Ein Zimmer nach dem anderen

Nehmt euch ein Zimmer nach dem anderen vor, um großes Chaos zu vermeiden. Ich nehme mir immer ein Zimmer vor, sortiere dort alles aus was ich nicht mehr brauche & bevor ich beim nächsten Zimmer anfange verkaufe, verschenke oder vernichte die aussortierten Dinge.  So hast du nicht am Ende einen riesen Haufen an Kram den du loswerden musst sondern mehrere kleine.

Brauche ich für einen 2 Personenhaushalt wirklich 10 Gabeln?

Vor einiger Zeit hätte ich auf die Frage mit „Ja“ geantwortet. Mittlerweile haben wir in der Küche wirklich nur noch zwei Teile von allem. Zwei Gabeln, zwei Löffel, zwei Teller etc. & wir finden das super. Wenn wir Besuch bekommen haben wir extra Besteck & Geschirr in einer kleinen Kiste im Abstellraum. Für uns weniger Abwasch, da sich nicht so viel anhäufen kann. Seien wir mal ehrlich, wer mag schon viel Abwasch? Also wir nicht. 😀

Wie viel Energie steckst du in die Dinge & sind sie das wert?

Wenn man viel besitzt muss man sich auch drum kümmern. Besitze ich ein Auto muss ich mich um die Wartung kümmern & schauen das immer Sprit drin ist. Habe ich 20 Teller muss ich mich drum kümmer einen Platz für diese zu haben & diese nach Benutzung sauber zu machen. So ist das mit allem was wir besitzen. Macht euch das bewusst und überlegt BEWUSST ob ihr eure Energie dafür opfern wollt, oder lieber drauf verzichten wollt.

Ich stecke meine Energie lieber in Erfahrungen, Ausflüge, Reisen & Menschen, anstatt in Dinge.

 

7 Comments

  • Miri Lena

    14. März 2017 at 12:57

    Hi Anna
    Vielen Dank, nein hat mich leider nicht wirklich weitergebracht. Bei mir geht es hauptsächlich um Klamotten und Bücher. Die meisten Möbel sind schon weg, bzw. für die habe ich schon einen Platz.

    Merci 🙂

    Antworten
    • Anna

      14. März 2017 at 16:04

      Ah ok. Also Kleidung bin ich gut über Kleiderkreisel los geworden und auch über einen Hausflohmarkt. Den Rest hab ich verschenkt bzw gespendet. 🙂 Bei unseren Büchern hatten wir zufällig super Glück.. hatten eine Anzeige auf ebay geschaltet, dass wie viele Bücher, CD’s & DVD’s haben & dann hatte sich ein Mann gemeldet der ALLES mitgenommen hat. Der kam vorbei & hat uns dann gesagt für Buch XY kann ich euch XY zahlen. So sind wir dann alles los geworden. 🙂 Sonst freuen sich sicher auch Kindergärten/Schulen oder auch Altersheime über Bücher. 🙂

      Viel Erfolg beim minimieren & verkaufen 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar